Montag, 24. März 2014

Von InfraWorks, Stadtmöbeln und deren Objektdrehung

Ich denke es ist bekannt, dass InfraWorks eine „rappelvolle“ Bibliothek mit 3D-Objekten und 3D-Stadtmöbeln zur Ausgestaltung einer 3D Landschaft mitbringt. Diese Objekte lassen sich einzeln in einem Modell platzieren, in Reihen anordnen oder aber flächig verteilen.

clip_image002

Insofern man aber schon Stadtmöbel in einer dwg verortet hat oder GIS-Datensatz mit Punkten für Schilder, Laternen, Bäumen usw. vorliegen hat, kann man diese Daten an eine InfraWorks Modell auch anbinden und somit eine Scene „aufhübschen“.

Wie das funktioniert, zeigt das folgende Video. Als kleines Schmankerl wir zudem noch gezeigt, was zu tun ist, um die Drehung von AutoCAD-Blöcken zu nutzten um z.B. Fahrzeuge auf einer Fahrbahn auszurichten oder Schilder gegen die Fahrtrichtung zu drehen.

Das und vieles Mehr gibt es übrigens in unseren InfraWorks-Gruppentrainings zu entdecken. Mehr dazu hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen